Der Investmentprozess der Caspara Capital basiert auf einem kombinierten Ansatz zwischen einer quantitativ-fundamentalen und einer quantitativ-markttechnischen Analyse von ökonomischen Zeitreihen.

 

Hierbei nutzen wir öffentlich zugängliche Daten (z.B. Börsenkurse, Unternehmensdaten, volkswirtschaftliche Daten, etc.) und lassen diese durch unsere softwarebasierten, proprietären Analyse- und Portfoliosysteme auswerten.

 

Wie die untere Grafik veranschaulicht, handelt es sich hierbei um einen Top-Down-Ansatz, welcher in mehreren Stufen zu einem optimalen Portfolio führt.

 

In der ersten Stufe werden auf Makroebene auf Basis volkswirtschaftlicher Daten, generelle wirtschaftliche Trends für Rohstoffe und einzelne Volkswirtschaften prognostiziert. Abhängig von dem erwarteten Chancen- und Risikoprofil einzelner Länder bzw. von Rohstoffen, werden dann im Scoring-Verfahren die Länder und Rohstoffe für das spätere Portfolio in Abhängigkeit der risikoadjustierten Renditechancen gewichtet. Risikoadjustiert bedeutet in diesem Zusammenhang, dass bei der Gewichtung nicht nur das Renditeprofil eine Rolle spielt, sondern die Rendite auch zum erwarteten Risiko ins Verhältnis gestellt wird und dadurch eine um das Risiko bereinigte Rendite errechnet wird.

 

Die zweite Stufe beinhaltet die Mikroebene. Hier wird das gleiche Verfahren wie vorher dargestellt durchgeführt, nur eben auf Basis von Unternehmensdaten. Durch die ökonometrische Analyse werden dann die interessantesten Aktien oder ETFs (Exchange Traded Funds) ausgewählt (Scoring) und entsprechend der auf der Mikroebene vergebenen Quoten für die jeweiligen Länder zugeordnet.

 

Die dritte Stufe untersucht die Preisebene. Auf dieser Ebene werden die zuvor ausgewählten Aktien nochmals einer ökonometrischen und technischen Trendanalyse unterzogen. Nur diejenigen Aktien, die aus technischer Sicht einen stabilen Aufwärtstrend oder einen zu erwarteten Aufwärtstrend aufweisen, werden dann durch diesen Filter gelassen (=Auswahl der Besten) und erreichen damit die Portfoliophase. In dieser Phase werden die besten Aktien gemäß der auf der Makroebene vergebenen Länder- und Rohstoffquote zugeordnet.

 

Dieser eben dargestellte Prozess dient der Renditegenerierung über Aktien, Anleihen und Rohstoffe.

 

Caspara Capital GmbH - Investmentprozess

Nachdem das Portfolio aufgebaut wurde, wird dieses regelmäßig den veränderten Rahmenbedingungen der Weltwirtschaft angepasst. Hierbei wird der oben dargestellte Prozess der Renditegenerierung regelmäßig, mindestens aber wöchentlich, durchlaufen.

 

Weiter wird das Portfolio börsentäglich durch eine Hedging- und Overlay-Strategie den veränderten Risikoszenarien angepasst. Dabei werten unsere proprietären Analysesysteme kontinuierlich die Trend- und Risikoparameter der wichtigsten globalen Aktien-, Anleihe- und Rohstoffindizes aus. Bei erhöhtem Risiko wird das Portfolio über Gegenpositionen am geregelten Terminmarkt (z.B. Eurex) abgesichert. Der Vorteil dieser Strategie ist, dass die Absicherung relativ schnell (innerhalb weniger Minuten) und günstig (es müssen die Portfoliopositionen nicht ständig verkauft und gekauft werden) durchzuführen ist.

 

Werden hohe Risiken gesehen, so kann dadurch das Portfoliorisiko innerhalb kurzer Zeit dezimiert werden. Werden geringe Risiken erwartet, dann kann aber auch das Portfoliorisiko entsprechend des vorgegeben Korridors ausgeschöpft werden.

 

Damit ist es möglich das Portfolio so zu steuern, dass Abschwünge abgeschwächt werden. Allerdings führen solche Strategien auch dazu, dass darauf folgende Aufwärtstrendphasen zumeist "nur" zu 80% bis 90% mitgemacht werden, da es nicht möglich ist Absicherungsstrategien am Tief einer Abwärtsbewegung zu liquidieren. Dies liegt daran, dass eine Trendumkehr von Handelssystemen erst in einer späteren Phase als stabil erkannt wird, wodurch das Portfolio noch abgesichert ist und somit die ersten Prozente nach oben verpasst (vgl. Grafik unten).

 

Caspara Capital GmbH - Monte-Carlo-Simulation - Risikoadjustiertes Portfolio

Unsere Erfahrung der letzten Jahrzehnte und unsere Backtests zeigen aber, dass solche risikoadjustierten Portfoliostrategien über einen Zeitraum ab ca. fünf Jahren einfachen Strategien deutlich überlegen sind und mittel- und langfristig zu nachhaltig stabileren Renditen führen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Caspara Capital GmbH 2014 - 2018 / Das Logo der Caspara Capital GmbH ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ohne schriftliche vorherige Zustimmung des Urhebers wird strafrechtlich verfolgt. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie unseren, im Impressum aufgeführten, Haftungsausschluss und Disclaimer.